Holzskulpturen "Serie 2020" von Thomas Walder

modissa
modissa

Er verarbeitet Abfallprodukte aus der Industrie zu etwas Neuem und haucht den vermeintlich wertlosen Materialien Seele ein. Dabei mischt er Arbeit, Zeit und Kreativität ohne Angst vor Fehlern und Verlusten. 

Inspiration findet Thomas Walder sowohl im täglichen Leben wie auch in Künstlern wie Jean Tinguely, Alberto Giacometti und Jackson Pollock. Ebenfalls fliesst Volkskunst aus diversen Kulturen in seine Arbeiten mit ein. 

Der Zürcher Thomas Walder erlebt seinen künstlerische Produktivität als existenzielles Bedürfnis. Seine bildhauerischen Techniken sind vielfältig: Ton, Gips, Holz, Pappmaché gemischt mit anderen Materialien werden zu Skulpturen und Plastiken.